Home Kleinuhren Großuhren Standuhren Elektromech. Uhren Werkstatt Gedicht
 Wartung und Reparaturen an Stand- und anderen Großuhren:
  • Uhren werden komplett zerlegt.
  • Die Zugfedern aus den Federhäusern entfernt, vom Schmutz und Fett gereinigt, auf Verschleiss und Beschädigung kontrolliert (evtl. neue Triebfeder).
  • Räder und Platinen werden vorgereinigt.
  • Nach der Reinigung wird die Uhr auf Lagerschäden geprüft und bei Bedarf neue Lager gesetzt.
  • Gleichzeitig erfolgt eine Prüfung der Zapfen. Eingelaufene Zapfen werden geschliffen und zylindrisch glatt poliert.
  • Nach Erledigung aller angefallenen Arbeiten werden Räderteile und Platinen nochmals gereinigt.
  • Dann erst erfolgt der Zusammenbau der Uhr sowie das Justieren von Schlagwerk und Hemmung.
  • Danach wird das Uhrwerk an bestimmten Teilen geölt und gefettet. Dazu werden für verschiedene Uhrentypen (Turmuhren,Contiose, Pendülen usw.) spezielle Öle und Fette verwendet.
 Wir führen auch spezielle Arbeiten aus:
  • Eingelaufene Ankerplatten werden geschliffen und poliert oder durch neue ersetzt.
  • Massiv Anker, die auf der Fläche geringe Einlaufspuren aufzeigen, werden geschliffen und poliert. Sind die Einlaufspuren sehr tief im Material eingedrungen wird Material aufgelasert, dann geschliffen und poliert. Die Grundform des Ankers bleibt erhalten.
  • Abgebrochene Zähne an Federhäusern und Räder werden ersetzt.
  • Abgebrochene Hebel oder sonstige Teile werden in einer speziellen Goldschmiedewerkstatt gelasert, damit das Original einer Uhr erhalten bleibt.
  • Unsere Werkstatt verfügt auch über ein großes Ersatzteillager für Großuhren aller Art.
  • Nach Beendigung aller angefallenen Arbeiten werden die Uhren kontrolliert und einreguliert.
  • Zum Kundenservice gehört auch, dass wir das Uhrwerk beim Kunden im Standgehäuse einbauen oder auch bei Wanduhren wieder einbauen, aufhängen, in Gang setzen und die Zeit einstellen.
  • Genaue Kosten der Reparatur werden nach einem Kostenvoranschlag ermittelt.

Nur ein Uhrmacher weis,
was wohin gehört.